0 km

 

Pflegetipp — Fahrzeuge polieren und einwachsen

Gültig für: Allgemein

V: 2013.09.14.01  || Tipps & Tricks - Übersicht  || markt.de-Fahrzeugteile-Lexikon

 

Allgemeines

 

  • Ausstattung

    • Sicherheitskleidung tragen
    • Nur geeignetes Werkzeug verwenden
    • Nur geeignete Ersatzteile bzw. Materialien verwenden
  • Arbeitsweise

    • Auf Sauberkeit achten
    • Auf eigene Sicherheit achten
    • Auf die Sicherheit Dritter achten
  • Benötigte Werkzeuge

    • Poliermaschine
    • Poliermaschinenaufsätze
    • Polierwatte
    • Schwamm
    • Stofflappen
  • Benötigte Ersatzteile / Material

    • Fahrzeugpolitur
    • Fahrzeugwachs
    • Kunststoffpflegemittel
    • Kunststoffreiniger
    • Lackreiniger
    • Papiertücher

 

Seitenanfang

 

Ungültigkeitsklausel

Diese Arbeitsanweisung ist zunächst deklariert für alle Fahrzeuge. Dennoch ist die Allgemeingültigkeit eingeschränkt. Insbesondere sind einige Passagen bei offenen Fahrzeugen oder Zweirädern auszulassen bzw. unnötig. Grundgedanke ist das Aufzeigen der Arbeitsschritte für Pkws.

Fahrzeuge sollten nicht in der prallen Sonne oder bei zu heissen Aussentemperaturen poliert oder eingewachst werden. Auch sollte die Fahrzeugoberfläche nicht zu heiss sein.

Präparate dieser Art, mit denen Lacke gereinigt, poliert, aber auch eingewachst und versiegelt werden, enthalten in der Regel immer mehr oder weniger schleifende Bestandteile. Diese sorgen dafür, dass Schmutz, Verunreinigungen und Unregelmäßigkeiten aus dem Lack herauspoliert werden. Wird mit zu starkem Druck oder zu lange an einer Stelle gearbeitet, wird dort übermäßig viel der vorhandenen Lackschicht abgetragen. Im schlimmsten Fall wird der Lack gänzlich wegpoliert. Achten Sie daher besonders bei Kanten und Falzen darauf, den Arbeitsdruck zu mindern; da sich der Arbeitsdruck nicht über eine große Fläche verteilen kann, wirkt sich auch gleich bleibender Arbeitsdruck auf eine viel kleinere Fläche aus. Im Umkehrschluss bedeutet das eine starke Druckerhöhung.

Achten Sie bitte vor der Anwendung darauf, dass sie nur Präparate verwenden, die Ihrem Lack nicht schaden. Informieren Sie sich im Zweifelsfall im Fachhandel oder bei dem Hersteller Ihres Fahrzeugs.

Seitenanfang

 

Auszuführende Arbeiten

 

  • Vorbereitung

    Diese Arbeitsanweisung bezieht sich auf verschiedene Fahrzeuge und kann als allgemeingültig verstanden werden.

     

    1. Bringen Sie das Fahrzeug in eine geeignete Position.
    2. Sichern Sie das Fahrzeug gegen Bewegung jeglicher Art, z.B. Wegrollen.
    3. Schalten Sie die Zündung aus.
    4. Ziehen Sie den Zündschlüssel ab.
    5. Verschließen Sie alle Fenster und unter Umständen das Dach.
    6. Waschen Sie Ihr Fahrzeug nach der vorliegenden Anleitung zum Fahrzeug waschen.
    7. Machen Sie sich ein Bild vom Allgemeinzustands des Fahrzeuglacks. Achten Sie dabei auf:
      • Matte Stellen
      • Glanzlose Stellen
      • „Mehrere Farbtöne“ im Lack
      • Unebenheiten im Lack
    8. Ist der Allgemeinzustand des Lacks als gut zu bewerten, können Sie mit der Politur beginnen.
    9. Sollte der Allgemeinzustand nicht zufriedendstellend sein, muss der Lack mit einem Lackreiniger vorbehandelt werden:
      • Tragen Sie ein wenig Lackreiniger auf einen faustgroßen Watteballen.
      • Arbeiten Sie das Präparat unter leichtem Druck an den fraglichen Stellen mit kreisenden Bewegungen ein.
      • Verwenden Sie immer ein neues Stück des Watteballens bis er gänzlich eingefärbt ist.
      • Besonders an unebenen Stellen wie Falze und Kanten auf, dass Sie nicht zu viel Druck ausüben.

     

  • Polieren des Fahrzeugs

    Wechseln Sie die Polierwatte regelmäßig aus, um ein sauberes Ergebnis zu erzielen. Ballen vom Abpolieren können durchaus noch zum einpolieren genutzt werden. Auch vom Einpolieren bereits verbrauchte Ballen können noch für weniger offensichtliche Stellen verwendet werden.

    1. Arbeiten Sie von oben nach unten.
    2. Bringen Sie eine angemessene Menge Politur auf die zu behandelnde Fläche.
    3. Arbeiten Sie die Politur mit kreisenden Bewegungen in den Lack ein.
    4. Je nach verwendetem Präparat geschieht das Ein- und Auspolieren in sozusagen einem Arbeitsgang.
    5. Seien Sie vorsichtig bei Plastik- und Kunststoffteilen
    6. Üben Sie nicht zu viel Druck auf die Polierwatte aus; besonders an Kanten und Falzen erhöht sich der Druck umgerechnet auf 1cm² Lack um ein Vielfaches.
    7. Ist die Politur getrocknet, kann Sie mit einem frischen Watteballen abpoliert werden.
    8. Auch hier ist auf den Arbeitsdruck zu achten, um den Lack nicht zu beschädigen.
    9. Arbeiten Sie in dieser Weise alle Flächen des Fahrzeugs ab.
    10. Achten Sie auf saubere Übergänge zwischen den Flächen.

     

  • Einwachsen des Fahrzeugs und Abschlussarbeiten

     

    1. Sorgen Sie dafür, dass die Autopolitur gänzlich vom Fahrzeug entfernt wurde.
    2. Verfahren Sie mit dem Fahrzeugwachs auf dieselbe Weise wie mit der Politur.
    3. Auch beim Einwachsen ist auf den Arbeitsdruck zu achten, um den Lack nicht zu beschädigen.
    4. Haben Sie auch das überschüssige Wachs vollständig vom Fahrzeug entfernt, geht es an die Abschlussarbeiten.
    5. Versehentlich auf Kunststoffteile getroffene Politur und Wachsen müssen entfernt werden:
      • Falten Sie ein Papiertuch zwei bis dreimal.
      • Geben Sie etwas Kunststoffreiniger darauf.
      • Reiben Sie die Kunststoffteile mit dem getränkten Papiertuch ein.
      • Waschen Sie die Kunststoffteile mit einem ausgewaschenen Schwamm ab.
      • Trocknen Sie die Kunststoffteile mit dem Stofftuch ab.

     

 

Seitenanfang

 

Wissenswertes

 

  • Neu oder gebraucht

    Putzmittel unterliegen seltenst einem Verfallsdatum. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird lediglich die Reinigungsleistung mit der Zeit nachlassen. Schwämme und Fensterleder sollten regelmäßig getauscht werden, da eine vollständige Reinigung niemals möglich ist und Verschleiß am Material die Reinigungsleistung mindert. Polierwatte ist hingegen ein Wegverfartikel.

  • Das passende Ersatzteil

    In den seltensten Fällen ist für ein Fahrzeug ein bestimmtes Reinigungsmittel vorgeschrieben. Sind Sie sich nicht sicher, informieren Sie sich bitte beim Fahrzeughersteller. Bei Reinigungsmittels für den Innenraum ist jedoch auf die richtige Wahl zu achten, da heutzutage verschiedenste Materialien Verwendung finden, die unter Umständen besondere Reinigungsmittel notwendig machen. Hier kann Ihnen ebenfalls der Fachhandel oder der Hersteller weiterhelfen.

  • Laufleistung

    Das Intervall für eine Fahrzeugwäsche lässt sich pauschal nicht definieren. Hier sind der eigene Geschmack und Nutzung des Fahrzeugs ausschlaggebende Faktoren. Um einen idealen Schutz für den Lack zu bieten, sollte das Fahrzeug alle fünf Fahrzeugwäschen eingewachst werden. Das Polieren eines Fahrzeugs sollte nicht zu oft durchgeführt werden, da hierdurch immer eine minimale Lackschicht abgetragen wird. Mit der Zeit kann diese zu dünn werden, so dass der Lack dem Fahrzeug keinen Schutz mehr bieten kann.

 

 
Tweet  
markt.de sowie der Autor übernehmen keine Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben

 

 


Fahrzeugbezogene Ratgeber
 
Kaufvertrag für gebrauchte Kfz
Checkliste für die Besichtigung eines gebrauchten Fahrzeugs
Gebrauchtwagen kaufen - Ratgeber, Tipps und Checkliste
Wie viel kostet es ein Auto folieren zu lassen?
Wie viel kostet es ein Auto lackieren zu lassen?
Kauf und Verkauf gebrauchter Autos verschiedener Hersteller
Ratgeber: Lohnen sich ehemalige Leihwagen
Gebrauchte Autoreifen verkaufen
 :
 
Oldtimer als Wertanlage?
Fakten und Hinweise bzgl. historischer Fahrzeuge?
Wie Sie den Wert eines Gebrauchtwagens richtig einschätzen
Ratgeber: Kratzer bei Gebrauchtfahrzeugen entfernen
Autopflege: Wie entferne ich Rostflecken vom Fahrzeug?
Wie oft sollte ich mein Auto waschen und polieren?
Wie oft sollte man sein Auto wachsen?
Rechtlicher Hinweis bezüglich Winterreifen
Import von Fahrzeugen

Sammelwerke
 
markt.schaufenster-mettmann.de Fahrzeugteilelexikon
Tipps & Tricks rund ums Kraftfahrzeug
 

 

Hersteller- und Modellprofile
 
Fahrzeugprofil AUDI 80
 
BMW 1'er Gebrauchtwagen kaufen
Fahrzeugprofil BMW 3'er
Fahrzeugprofil BMW 5'er
 
Fahrzeugprofil VW Golf
VW Passat Gebrauchtwagen
VW Polo - Ratgeber
VW Touran im Gebrauchtwagentest, Mängelbericht & Tipps
 
Gebrauchte Wohnmobile von HYMER
KNAUS Caravan und Wohnwagen von Südwind bis Traveller

 


Fahrzeugteilemarkt

Alufelgen ENZO 7x17 ET35 4x100 VW Golf Passat Polo Jetta Vento UP in 58566
Alufelgen ENZO 7x17 ET35 4x100 VW Golf Passat Polo Jetta Vento UP

Biete

ENZO 7x17 ET35
LK 4x100
Mittenloch 60,1
KBA 45716
Felgen laufen rund
Lack muss neu
Reifen müssen neu

Versand teuer und aufwändig aber für circa 50 Euro möglich.
Abholung bevorzugt.

333 €

58566 Kierspe

13.06.2021

4x Winterkompletträder mit Alufelgen 235/65 R17 108H in 57072
4x Winterkompletträder mit Alufelgen 235/65 R17 108H

LK 112
KBA 47332
ET 37
DOT 3715
Felgengrösse : 7,5J x 17H2
Felgen von Alutec
Reifen von Goodyear
Profiltiefe: 5mm
Felgen im guten zustand

140 €

57072 Siegen (Universitätsstadt)

13.06.2021

BMW M Doppelspeiche (Styling) 351 silber 19 Zoll in 42399
BMW M Doppelspeiche (Styling) 351 silber 19 Zoll

4 Original BMW Felgen  -  M Doppelspeiche (Styling) 351 silber - 19 Zoll inkl. Bereifung 2 Felgen vorne:  8,5J x 19; Bereifung 245/40 R19  94Y 2 Felgen hinten: 9J    x 19; Bereifung 275/35 R19  96Y...

1.190 € VB

42399 Wuppertal

13.06.2021

Heckleuchten für AUDI 80 /Typ 81 85 in 58511
Heckleuchten für AUDI 80 /Typ 81 85

Heckleuchten passend für AUDI 80 Typ 81/85, Baujahre 80-84. Original verpackt, noch nicht montiert, neuwertig.
Versand ausschließlich per Nachnahme. Privatverkauf, keine Garantie und Rücknahme.

110 €

58511 Lüdenscheid

13.06.2021

Zum Fahrzeugteilemarkt